Caol Ila Whisky

Die Caol Ila Whisky Destillerie befindet sich im Osten der Insel Islay in Schottland. Gegründet wurde sie 1846 von Hector Henderson, welcher schon vorher eine Whisky Brennerei in Schottland, names Littlemill aufgebaut hatte. Der Standort ist sehr nah an der Küste und man erhält einen sehr guten Blick auf die Insel Jura, sowie deren Berge, die auch „The Paps of Jura“ gennant werden. Auch nicht weit entfernt davon ist die Destillerie von Bunnahabhain.
Hector Henderson sucht den Standort aber nicht oder vielleicht nicht nur wegen dem Blick zur Insel Jura aus. Es war damals eine natürliche Bucht, die etwas abgelegen lag und in der Nähe des Ortes Port Askaig ist. Diese Abgelegenheit hatte aber auch seine Nachteile. Gerade in der damaligen Zeit führten nicht viele Wege zu der Destillerie. Im Grunde genommen sogar nur einer, der eigentlich auch nur zu Fuß zurückgelegen werden konnte. Aus Logistik Gesichtspunkten war das ein erheblicher Nachteil und mit Kosten und Zeit verbunden. Das führte auch dazu, dass es eine Zeit gab, in der die Besitzer häufiger wechselten.
Die Produktion von Caol Ila Whisky wurde in den Zeiten von 1930-1937, sowie 1941-1945 eingestellt. Ebenso musste von 1972-1974 nochmals die Produktion gestoppt werden, allerdings mit dem Hintergrund die Brennblasen zu erhöhen und zu renovieren.
Seit Ende der 1990er gehört der Caol Ila Whisky zu dem Diageo Konzern und ist seit 2005 ein Teil der Classic Malt Serie, die von Diageo ins Leben gerufen wurde und durch verschiedene Whiskys die Vielfalt schottischer Whiskys aufzeigen will. Die Destillerie gehört zu einer der größten (gerade in Bezug auf Insel Brennereien).
Der wohl bekannteste Single Malt von Caol Ila ist der 12-jährige, der neben dem Lagavulin Whisky die Vielfalt der Insel Islay in der Classic Malt Serie aufzeigen soll.

Zur Webseite von Caol Ila geht es hier: Caol Ila

Verschiedene Caol Ila Whiskys

Caol Ila 12 Years
Caol Ila 18 Years
Caol Ila Moch
css.php
Zur Werkzeugleiste springen